BannerbildBannerbild


Füllungen & Wurzelbehandlung


Konservierende Zahnheilkunde

Karies ist die Haupterkrankung ihrer Zähne.
Lassen Sie regelmäßig in Ihrer Zahnarztpraxis Ihre Zähne kontrollieren-
Sie mindern dadurch ihr Risiko !
Sie als Patient entscheiden, welche der möglichen Restaurationen Sie bevorzugen.
Wir fertigen die entsprechende Füllung nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Bitte klicken Sie für mehr Informationen auf die aufgeführten Links.

 



Manchmal ist der Nerv des Zahnes so geschädigt, dass er nicht mehr erhalten werden kann.
Das geschieht zum Beispiel wenn die Karies schon zu weit in die Tiefe vorgedrungen ist.
Auch die vielen Reize die ein Zahn in seinem Leben aushalten muss tragen dazu bei. Informieren Sie sich durch Anklicken des Punktes "Wurzelbehandlung" über die Entstehung von Nervschädigungen und deren Therapie.

Geschichtete Kompositrestaurationen

sind die preiswerte Alternative zu laborgefertigten Füllungen aus Gold oder Keramik.
Die Ästhetik ist sehr gut, da es heute schon viele verschiedene Kunststofffarben gibt, um Ihrer individuellen Farbe so nahe wie möglich zu kommen.
In mehreren kleinen Schichten wird das Composite-Material in den Zahn eingebracht.
Die Haltbarkeit ist auf Grund des hohen Kaudrucks der hinteren großen Backenzähne allerdings begrenzt.

Metallische Restauration

Diese werden im Zahnlabor aus Gold- oder Nichtedelmetalllegierungen gegossen. (Inlays oder Teilkronen)
Seit Jahrzehnten haben sich diese Füllungsarten bewährt.
Aus ästhetischen Gründen werden sie hauptsächlich im hinteren Seitenzahnbereich angewendet.

Keramische Restauration

Diese sind nach dem heutigen Wissenstand die idealen Füllungen für Ihre Zähne.
Lassen Sie sich von Haltbarkeit und Ästhetik begeistern.
Sie werden die Keramikfüllung kaum von Ihren eigenen Zähnen unterscheiden können.
Im zahntechnischen Labor werden von den Profis nicht nur Keramikinlays oder Teilkronen hergestellt, auch anderer Zahnersatz aus diesem Material ist möglich.

Wurzelbehandlung

Haben die kariesverursachenden Bakterien den Zahnnerven geschädigt, ist es erforderlich den kranken Nerven zu entfernen.
Diese Behandlung muss nicht zwangsläufig mit starken Schmerzen verbunden sein.
Unter einer örtlichen Betäubung werden die Wurzelkanäle schonend mechanisch gereinigt und durch Spülungen chemisch desinfiziert.
Abschließend wird die Zahnwurzel mit einer Füllung versiegelt.
Wurzelbehandelte Zähne werden nicht mehr vom eigenen Zahnnerven versorgt.
Wegen der erhöhten Bruchgefahr sollten diese Zähne prothetisch stabilisiert werden.

 

nerv1 nerv2 nerv3
Zahn mit krankem
Nerv
kranker Nerv wird
entfernt
Wurzelfüllung und
Kunststofffüllung

 

 
 

   

Claudia Kleppe
Zahnärztin

Mittelweg 4e
99880 Waltershausen

 

Telefon: 03622 90 50 16

Telefax: 03622 69 0 79

 


 

Öffnungszeiten
 

Montag       

 

 08.00 - 12.00

13.30 - 18.00

Dienstag    

                    

08.00 - 12.00

 

Mittwoch    

 

08.00 - 12.00
13.00 - 16.00

Donnerstag  

 

08.00 - 12.00

13.30 - 18.00

Freitag          

 

08.00 - 12.00

 

  und nach        Vereinbarung